StartseiteKontaktSitemapDruckversion
Erweiterte Suche   
REHNA.DE
Startseite Mittwoch, 24. Mai  
Aktuell
aktuelles Wetter

mehr
Grünschnittannahme im Amtsbereich Rehna
Fragen und Antworten rund um die Grünschnittannahme im Amtsbereich Rehna
mehr
Übersicht der neuen Straßennamen in der Gemeinde Königsfeld

mehr

Wahlen

Startseite

Verwaltungswegweiser

Amt Rehna

Stadt Rehna

Gemeinden

Veranstaltungen

Vereine

Wirtschaft

Tourismus

Europa

Umwelt/ Natur

LEADER

Kontakt

Bauleitplanung

Ausschreibungen

Startseite ListeAktuell Archiv

Parkett in neuem Glanz

Rehnaer Sporthalle bis zum 22. Februar gesperrt

halle.jpg

Text und Foto:
Jens Seemann

Ein leises Rattern hallt dieser Tage durch die Sporthalle am Benziner Weg in Rehna. Dort wo während der Schulzeit Kinder Sport treiben und kräftig trainiert wird, arbeiten nur Frank Sagner und Wilfried Senf von der Schweriner Firma Meyenburg mit ihrer Schleifmaschine. Behutsam haben sie seit gut zwei Wochen den alten Lack des Parketts entfernt um den Bodenbelag der Halle wieder in Stand zu setzen. „Gut ein Millimeter musste entfernt werden, um die neue Versiegelung auftragen zu können“, erklärt Wilfried Senf während er die erste neue Versiegelung anschleift um die Linien darauf zu malen.
> Vom Zustand der Halle waren die beiden Schweriner sehr erstaunt. Nur an wenigen Stellen mussten alte und kaputte Platten ausgewechselt werden. Dort wo keine Löcher für Geräte mehr benötigt werden, ist jetzt ebenfalls eine glatte Fläche. „Es ist selten, dass auf einer Fläche von 800 Quadratmetern nur so wenige Schäden zu beanstanden sind. Selbst dort wo die Tore stehen ist nichts ausgerissen. Das spricht für eine gute Pflege der ur so wenige Schäden zu beanstanden sind. Selbst dort wo die Tore stehen ist nichts ausgerissen. Das spricht für eine gute Pflege der Anlage“, lobte Frank Sagner, der insbesondere in Schwerin schon ganz andere Hallen gesehen hat.
> Nachdem das Parkett gestern den letzten Schliff bekam, werden heute die Maße der Spielfelder ausgemessen und dann mit dem Pinsel farblich aufgetragen. „Da hier sehr viele Sportarten durchgeführt werden, können wir in etwa 1000 Meter neue Linien ziehen und dann die letzte Lackschicht auftragen“, so die Schätzungen von Frank Sagner.
> Auch wenn die etwa 10000 Euro teuren Arbeiten, die vom Schulverband Rehnas getragen werden, zum Beginn der kommenden Woche abgeschlossen sind, ist ein Spiel- und Schulsportbetrieb erst wieder ab dem 23. Februar möglich, da der Lack aushärten und dessen Geruch entweichen muss. „Der Schulsportbetrieb wird trotzdem planmäßig auf unseren Außenanlagen stattfinden“, erklärte Schulleiter Uwe Seemann.

von Jens Seemann



Link:   http://www.eventfotos-seemann.de/
Datum:   14. Februar 2004
Sort Nummer:   3
 
zurückzurück nach obennach oben
ImpressumListe© MVweb, 2003