StartseiteKontaktSitemapDruckversion
Erweiterte Suche   
REHNA.DE
Startseite Montag, 18. Dezember  
Aktuell
Die Stadt Rehna mit neuem Internetauftritt...

mehr
Vorbereitung der Schöffenwahl für die Amtsperiode vom 01.01.2019 bis 31.12.2023
Die Gemeinden des Amtes Rehna sind aufgefordert, für die im Jahr 2018 stattfindenen Wahlen der Schöffinnen und Schöffen Vorschläge zu unterbreiten.
mehr
aktuelles Wetter

mehr

Wahlen

Startseite

Verwaltungswegweiser

Amt Rehna

Stadt Rehna

Gemeinden

Veranstaltungen

Vereine

Wirtschaft

Tourismus

Europa

Umwelt/ Natur

LEADER

Kontakt

Bauleitplanung

Ausschreibungen

Startseite ListeAktuell Archiv

Eintauchen ins Mittelalter

777 Jahre Rehna: Jubiläumswoche beginnt mit Klosterfest vom 15. bis 17. Juni

1181057403_8944_90844.jpg

Rehna (Volker Bohlmann) • Gaukler, altes Handwerk, hochkarätige Kultur – das Programm vom Klosterfest 2007 ist vielversprechend. Vom 15. bis 17. Juni lädt der Klosterverein zum Spektakel vor historischer Kulisse ein und läutet somit die Jubiläumswoche 777 Jahre Rehna ein. Auf eine Reise ins Mittelalter dürfen sich die Rehnaer und Gäste der Stadt vom 15. bis 17. Juni freuen. Rund um die ehemalige Klosterkirche laden zahlreiche Schausteller, Handwerker und Gaukler zum Staunen und Erleben ein. Nach monatelangen Vorbereitungen stellten gestern Klostervereinsvorsitzende Eva Doßmann und Burkhard Schmidt das mehr als 60 Punkte umfassende Programm vor. „80 Anbieter von verschiedensten Waren, 35 Kunsthandwerker, Gaukler aus Bremen und natürlich ,Satolstelamanderfanz’, die Musiker aus Klein Hundorf, sorgen für stimmungsvolle Musik und das entsprechende Ambiente“, so Burkhard Schmidt.Dabei verstehen es nicht nur die großen Künstler, Kultur vorm historischen Gemäuer zu zelebrieren, verspricht Eva Doßmann beim Blick in den Veranstaltungskalender: „Dem festlichen Auftakt am Freitag mit dem Rostocker Posaunenquartett folgt eine Aufführung zum Thema Besiedlung von Rehna.“ Diakon Matthias Krause interpretiert diese Episode auf seine Art – ein Laienspiel, welches sicherlich zum Schmunzeln anregt.“ Den Auftakt zum mittelalterlichen Spektakel gibt es am Sonnabend (16. Juni). Wer u. a. den Trommelklängen von „sambucus“ folgt, der taucht über die Eingänge Kirchplatz und Langes Haus in eine märchenhafte Welt ein. Unzählige Bühnenshows, Erzählungen für Alt und Jung im Klosterturm, Morgen- und Abendgebete, Führungen, Chorkonzerte mit Musikern aus Holm, dem Stadtchor Rehna und dem Theodor-Körner-Chor Schwerin geben dem dreitägigen Fest eine besondere Note.„Das i-Tüpfelchen, so hoffen wir zumindest, gelingt uns mit Hilfe der Rehnaer“, so Doßmann und Schmidt, denn mit zahlreichen Kuchenspenden soll das süße Büfett im Nonnengarten angerichtet werden. „Wir bitten und rufen zum Mitmachen auf. Interessierte Kuchenbäcker können uns bis zum 12.Juni telefonisch ihre Bereitschaft erklären“, sagt Doßmann. Pro Tag werden 80 süße Kreationen benötigt. Eine Unterstützung, die einem guten Zweck dient. „Der Erlös fließt mit den Einnahmen aus 2005 (rund 2500 Euro) in den Bau einer Kneippanlage zwischen Kloster und Mühlenteich“, so Burkhardt Schmidt. Dankenswerterweise habe die Stadt alle notwendigen Voraussetzungen geschaffen. Burkhard Schmidt und Eva Doßmann halten es für möglich, bis zum Herbst die Kneippanlage in Betrieb zu nehmen.

Quelle: SVZ vom 05.06.2007



Datum:   05. Juni 2007
Sort Nummer:   2
 
zurückzurück nach obennach oben
ImpressumListe© MVweb, 2003