StartseiteKontaktSitemapDruckversion
Erweiterte Suche   
REHNA.DE
Startseite Donnerstag, 27. April  
Aktuell
Bekanntmachung BOV Utecht 2. Nachtrag & Anhörung

mehr
aktuelles Wetter

mehr
Grünschnittannahme im Amtsbereich Rehna
Fragen und Antworten rund um die Grünschnittannahme im Amtsbereich Rehna
mehr
Übersicht der neuen Straßennamen in der Gemeinde Königsfeld

mehr

Wahlen

Startseite

Verwaltungswegweiser

Amt Rehna

Stadt Rehna

Gemeinden

Veranstaltungen

Vereine

Wirtschaft

Tourismus

Europa

Umwelt/ Natur

LEADER

Kontakt

Bauleitplanung

Ausschreibungen

Startseite ListeAktuell Archiv

Amt setzt auf Auszubildende

Rehnaer Verwaltung bietet in diesem Jahr weitere Stelle an

Rehna (vobo) Das Amt Rehna setzt mit der Ausbildung von Jugendlichen zu Verwaltungsfachleuten auf Verjüngung in den eigenen Reihen. „Wir bilden seit Jahren kontinuierlich aus. Daran wollen wir festhalten“, sagt Hauptamtsleiter Bernd Karnatz. Das Problem der Überalterung habe man erkannt. Das Ergebnis: Derzeit erlernen zwei junge Frauen und ein junger Mann den Beruf des Verwaltungsfachangestellten in der Kommunalverwaltung.

„Zum ersten August schaffen wir eine weitere Stelle“, so Karnatz. Bewerbungen dafür sind bis Freitag, 2. Februar, möglich. Voraussetzungen sind gute schulische Leistungen als Realschüler (10. Klasse) oder als Gymnasiast.

In der Lehrzeit erhält der oder die Auszubildende Einblicke in die vier Bereiche eines Amtes. Darunter die Abteilung Regionalentwicklung, das Hauptamt, die Kämmerei sowie das Bau- und Ordnungsamt. Die zukünftigen Verwaltungsmitarbeiter besuchen die Berufsschule in Schwerin. Hinzu komme dienstbegleitender Unterricht im Haus.

 All diese Stationen durchläuft derzeit Maria Gröll. Die Auszubildende im ersten Jahr erarbeitet sich jetzt das Wissen im Bereich Liegenschaften – mit dem Thema Grundsteuer. Wer nach erfolgreicher Lehre seinen Bildungsweg weiter beschreiten möchte, der kann dies in Form eines Fachschulstudiums verwirklichen. „In jedem Fall sind wir davon überzeugt, dass die Ausbildung eigener Leute sich positiv auf den Geschäftsbetrieb innerhalb des Amtes auswirkt“,so Karnatz. Nicht selten erhalten die Jugendlichen die Chance auf eine Festanstellung.

Schriftliche Bewerbungen gehen an: Amt Rehna, Personalamt, Freiheitsplatz 1 in 19217 Rehna.



Link:   http://www.svz.de/newsmv/lr/gad/index.html
Datum:   24. Januar 2007
Sort Nummer:   1
 
zurückzurück nach obennach oben
ImpressumListe© MVweb, 2003