StartseiteKontaktSitemapDruckversion
Erweiterte Suche   
REHNA.DE
Startseite Donnerstag, 27. April  
Aktuell
Bekanntmachung BOV Utecht 2. Nachtrag & Anhörung

mehr
aktuelles Wetter

mehr
Grünschnittannahme im Amtsbereich Rehna
Fragen und Antworten rund um die Grünschnittannahme im Amtsbereich Rehna
mehr
Übersicht der neuen Straßennamen in der Gemeinde Königsfeld

mehr

Wahlen

Startseite

Verwaltungswegweiser

Amt Rehna

Stadt Rehna

Gemeinden

Veranstaltungen

Vereine

Wirtschaft

Tourismus

Europa

Umwelt/ Natur

LEADER

Kontakt

Bauleitplanung

Ausschreibungen

Startseite ListeAktuell Archiv

Umweltpreis des Landtages verliehen

Rehnaer Schule erreichtet den zweiten Platz

1159426889_17245_11090.jpg



Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider hat heute in Schwerin den Umweltpreis 2005/2006 des Landtages Mecklenburg-Vorpommern verliehen. Der mit 15.000 Euro dotierte erste Preis ging an Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Stavenhagen für die Arbeit „Energiesparkonzept für das Haus 1 der Reuterstädter Gesamtschule Stavenhagen“.

Den zweiten Preis (Dotierung 10 000 Euro) errangen Schülerinnen und Schüler der Regionalen Schule „Käthe Kollwitz“ aus Rehna für die Arbeit „Öko Audit – Haus für regenerative Energie“.

Sylvia Bretschneider: „Wieder haben Jugendliche mit ihren Arbeiten bewiesen, dass sie aktiv an der nachhaltigen Entwicklung der Umwelt in unserem Land mitwirken. Das Anliegen des Landtages, mit seinen Auszeichnungen zur umweltpolitischen Bewusstseinsbildung im Lande Mecklenburg-Vorpommern beizutragen und die Arbeit der Preisträger zu fördern, ist auf fruchtbaren Boden gefallen, wie die Projekte zeigen!“

Zum Thema „Nachhaltige Maßnahmen zur Verbesserung des Klimaschutzes und zur Einsparung von Energie an Schulen und Berufsschulen“ konnten sich Einzelpersonen aller Altersstufen,
Gruppen, Verbände sowie juristische Personen bis einschließlich 28. Februar 2006 am Wettbewerb beteiligen.

Angenommen wurden Ideen und Projekte aus den Jahren 2005 und 2006. Eingereicht wurden insgesamt sechs Arbeiten.
Der Preis ist mit insgesamt 25.000,- Euro dotiert und bis heute der einzige deutsche Umweltpreis, der von einem Parlament vergeben wird. Die Vergabe der Auszeichnung erfolgt alle zwei Jahre.

Mit der Vergabe des Umweltpreises verfolgt der Landtag das Ziel, herausragende Initiativen zum Umwelt- und Naturschutz zu würdigen, die weitere Arbeit der Preisträger zu fördern und zur
umweltpolitischen Bewusstseinsbildung im Land beizutragen.

Ausgezeichnet werden sollen Leistungen, die Vorbildfunktion haben, an anderer Stelle wiederholbar sind sowie dazu beitragen,
Mecklenburg-Vorpommern als attraktiven Lebensraum zu erhalten und auch unter Berücksichtigung globaler Erfordernisse zukunftsfähig zu entwickeln.

Seit 1992 lobt der Landtag Mecklenburg-Vorpommern den Umweltpreis zum Gedenken an Ernst Boll aus, einem bedeutenden Naturforscher und Historiker aus Neubrandenburg (1817 – 1868).

Seine Schaffenskraft widmete er insbesondere der mecklenburgischen Landes- und Naturgeschichte. Politisch engagiert war Boll in Gremien der Reformbewegung an der Seite von Fritz Reuter.

verantwortlich: SG 1/DL/2006-09-21
Landtag Mecklenburg-Vorpommern
- Pressestelle -
Schloss, Lennéstraße 1
19053 Schwerin
Fon: 0385 / 52 52 149
Fax: 0385 / 52 52 616
Mail: Pressestelle@Landtag-MV.de



Link:   http://www.landtag-mv.de/
Link2:   http://www.schule-rehna.de
Datum:   22. September 2006
Sort Nummer:   2
 
zurückzurück nach obennach oben
ImpressumListe© MVweb, 2003