StartseiteKontaktSitemapDruckversion
Erweiterte Suche   
REHNA.DE
Startseite Samstag, 25. März  
Aktuell
STELLENAUSSCHREIBUNG
Im Amt Rehna ist zum 01.September 2017 die Stelle des/der Leiter/ Leiterin für Finanzen (Kämmerei) unbefristet zu besetzen.
mehr
Grünschnittannahme ab 01. März 2017
Ab dem 01. März 2017 kann Grünschnitt wieder an den dafür vorgesehenen Annahmestellen in Rehna und Schlagresdorf abgegeben werden.
mehr
aktuelles Wetter

mehr
Grünschnittannahme im Amtsbereich Rehna
Fragen und Antworten rund um die Grünschnittannahme im Amtsbereich Rehna
mehr

Wahlen

Startseite

Verwaltungswegweiser

Amt Rehna

Stadt Rehna

Gemeinden

Veranstaltungen

Vereine

Wirtschaft

Tourismus

Europa

Umwelt/ Natur

LEADER

Kontakt

Bauleitplanung

Ausschreibungen

Startseite ListeAktuell Archiv

Der Schlamm soll raus

Stadt Rehna startet Spendenaufruf für Erhalt des Mühlenteichs

1157614361_8929_17969.jpg

Rehna (Von Volker Bohlmann) • Die Eckdaten liegen auf dem Tisch, die Submission ist gelaufen - der Bau der Fischtreppe im Mühlenteich steht bevor. Parallel dazu läuft die Sanierung des Mühlenteichs. Dabei hofft die Stadt auf Unterstützung von Unternehmen und aus der Bevölkerung. „Es ist der Wunsch der Bürger, den Mühlenteich in seiner jetzigen Form zu erhalten. Daran wollen wir arbeiten“, sagt Bürgermeister Werner Schnee.
Im Zuge der Projektrealisierung Fischtreppe (SVZ berichtete), will die Stadt die Entschlammung des Kleinods ermöglichen. „Dank der Unterstützung des Angelvereins Radegasttal e.V., des Wasser- und Bodenverbandes Maurine-Radegast und mit Mittel aus dem Heinrich-Sternberg-Fonds stehen uns bislang 16500 Euro zur Verfügung“, sagt Schnee. Kurzfristig werde die Kommune ihre Kassenlage prüfen, um weitere Finanzmittel bereitzustellen. „Aber um eine Entschlammung mit Langzeitwirkung durchzuführen, bedarf es weiterer Mittel“, so Schnee.

Die Bürgeraktion von vor zehn Jahren noch vor Augen - damals spendeten Firmen und Bürger 20000 Mark - möchte Werner Schnee wie sein Vorgänger Günter Hippel eine Spendenaktion ins Leben rufen. „Gemeinsam können wir es schaffen. Wer sich beteiligen möchte, der hat die Möglichkeit jetzt auf ein Konto beim Amt einzuzahlen.“ Im Gegenzug werden Spendenquittungen ausgestellt.

„Die Eckdaten für das Projekt Entschlammung liegen vor. Wir sind übereingekommen, circa 12000 Kubikmeter Schlamm aus dem Teich zu holen“, sagt Rehnas Bauamtsleiter Hans Martin Buschhart. Fünf Firmen seien im Rahmen einer beschränkten Ausschreibung beteiligt worden. Dies mit dem Ziel, den Teich bis zu einem Meter tief auszubaggern. Für den Mühlenteich-Schlamm liegt sogar eine Unbedenklichkeitsbescheinigung vor. Landwirte aus der Region haben sich bereit erklärt, den Schlamm als Dünger auszubringen. Die Zeit drängt. Ende November müssen Firmen und Stadt das Projekt beendet haben, gestern begannen die Bauarbeiten.

von Volker Bohlmann
aus SVZ vom 06. September 2006



Link:   http://www.svz.de/newsmv/lr/gad/index.html
Datum:   06. September 2006
Sort Nummer:   2
 
zurückzurück nach obennach oben
ImpressumListe© MVweb, 2003