StartseiteKontaktSitemapDruckversion
Erweiterte Suche   
REHNA.DE
Startseite Sonntag, 20. August  
Aktuell
Die Stadt Rehna mit neuem Internetauftritt...

mehr
VOLLSPERRUNG DER K5 THANDORF - UTECHT

mehr
aktuelles Wetter

mehr
Grünschnittannahme im Amtsbereich Rehna
Fragen und Antworten rund um die Grünschnittannahme im Amtsbereich Rehna
mehr

Wahlen

Startseite

Verwaltungswegweiser

Amt Rehna

Stadt Rehna

Gemeinden

Veranstaltungen

Vereine

Wirtschaft

Tourismus

Europa

Umwelt/ Natur

LEADER

Kontakt

Bauleitplanung

Ausschreibungen

Startseite ListeAktuell Archiv

Rehna sucht geeigneten Raum für Kultur

Kapitelsaal künftig auch Standesamt / Fertigstellung im Juli 2006


Rehna • Die Fertigstellung des Rehnaer Kapitelsaals steht bevor. Doch über die Nutzung eines der ältesten und markantesten Räume gibt es unterschiedliche Auffassungen. Während die Stadt dafür plädiert, nur Kulturveranstaltungen passend zum Ambiente und Mobiliar zuzulassen, möchte der Klosterverein unter Führung von Eva Doßmann den Kapitelsaal zu einem zentralen Ort für Kulturabende werden lassen.

"Für Führungen steht der Kapitelsaal dem Klosterverein offen. In puncto Kulturveranstaltungen wird der Hauptausschuss der Stadt entscheiden, ob die Veranstaltungen dem Raum angemessen sind", sagt Bürgermeister Werner Schnee. Eine Entscheidung, die das Stadtparlament auf der jüngsten Sitzung fasste. Dies vor dem Hintergrund, dass eigens für den Kapitelsaal hochwertiges Mobiliar angeschafft wird, denn der Raum wird auch als Standesamt genutzt. "Im vergangenen Jahr konnten wir 100 Trauungen zählen. Wir können nicht ständig umräumen", sagt Amtsleiter Dirk Gros. Gegen ruhige und gehobene Veranstaltungen sei natürlich nichts einzuwenden.

Stadtvertreter Heinrich Teegen betonte hingegen, dass der Klosterverein im Prinzip der einzige Verein sei, der echte Kulturveranstaltungen anbiete. "Diese sollten dann aber auch in einem würdigen Rahmen stattfinden", so Teegen.

Das Stadtoberhaupt und das Amt Rehna favorisieren unterdessen den in Sanierung befindlichen großen Saal im Südflügel des Hauses für Kulturveranstaltungen. Dort befindet sich das Wandgemälde aus dem 14./15. Jahrhundert. Zwar kann dies aus Geldgründen bis zum Sommer nicht wieder hergestellt werden, aber der Raum an sich steht für Veranstaltungen zur Verfügung. "An die 100 Gäste finden sicherlich einen Platz im Saal. Wie es allerdings um die Akustik steht, können wir derzeit nicht sagen", so Eva Doßmann.

Nach wie vor sei der große Saal durch eine halbe Wand getrennt. Des Weiteren befinden sich Säulen bzw. Traeger mitten im Raum. "Im Kapitelsaal wissen wir, woran wir sind", sagt Doßmann.

Spätestens Ende Juli möchte die Stadt Rehna die Sanierungsarbeiten im Kapitelsaal abgeschlossen haben. Derzeit wird eine Heizungsanlage eingebaut und die Kabel für Licht verlegt.

von Volker Bohlmann
aus SVZ vom 21.03.2006



Link:   http://www.svz.de/newsmv/lr/gad/index.html
Datum:   21. März 2006
Sort Nummer:   2
 
zurückzurück nach obennach oben
ImpressumListe© MVweb, 2003