StartseiteKontaktSitemapDruckversion
Erweiterte Suche   
REHNA.DE
Startseite Donnerstag, 27. April  
Aktuell
Bekanntmachung BOV Utecht 2. Nachtrag & Anhörung

mehr
aktuelles Wetter

mehr
Grünschnittannahme im Amtsbereich Rehna
Fragen und Antworten rund um die Grünschnittannahme im Amtsbereich Rehna
mehr
Übersicht der neuen Straßennamen in der Gemeinde Königsfeld

mehr

Wahlen

Startseite

Verwaltungswegweiser

Amt Rehna

Stadt Rehna

Gemeinden

Veranstaltungen

Vereine

Wirtschaft

Tourismus

Europa

Umwelt/ Natur

LEADER

Kontakt

Bauleitplanung

Ausschreibungen

Startseite ListeAktuell Archiv

Besuch kam sogar aus Amerika

Rehna - Das 14. Schützenfest der "Rehnaer Schützengilde von 1588" war ein Fest so ganz nach dem Rehnaer Geschmack. Von Freitag bis Sonntag vergnügten sich unzählige Familien beim bunten Programm in der Klosterstadt.



Mit Böllerschüssen war gemeinsam mit anderen Rehnaer Vereinen wie dem MC, den Fußballern, dem Plattdeutschen oder dem Klosterverein das Fest am Freitag auf dem Markt eröffnet worden. Die Schützendamen sangen im Festzelt zum ersten Mal ein historisches Schützenlied von 1618, das ein ehemaliges Ehrenmitglied - Erich Facklam - vor vielen Jahren umgeschrieben hatte. Dieses Rehnaer Schützenlied soll die Gilde von jetzt an - quasi als eigene Hymne - stets begleiten.

Auch internationale Gäste konnten die Schützen neben zahlreichen anderen Schützenvereinen begrüßen. Aus den USA, genauer dem Bundesstaat Iowa, kam Erna June Elisabeth Brendes - eine geborene Horstmann - mit Tochter und Schwiegersohn Donna und Marvin Hooker auf Spurensuche nach ihren Vorfahren. 1923 war ihr Vater, Heinrich Horstmann, nach Amerika ausgewandert. Die Verständigung klappte prächtig, stammt Schützenmitglied David Henry James Pepperrell doch aus England und übernahm spontan die Rolle des Dolmetschers.

Spät am Abend füllte sich das Festzelt bei der Disco mit jungen Leuten. Bis tief in die Nacht hinein n wurden bei heißen Rhythmen die Hüften und anderes geschwungen.

Am Sonnabend stand das Volkspreisschießen schwerpunktmäßig auf dem Programm. Ein Schießen, an dem sich 78 Frauen und Männer beteiligten, die keinem Schützenverein angehören. Mit insgesamt 49 Ringen ging Michael Maack als Sieger aus diesem Wettbewerb hervor. Knapp gefolgt von Marcel Jacobs und Edgar Pflüger mit 48 Ringen. Extra ausgeschossen wurde der Pokal um die beste 10, den Altkönig Reiner Janschick stiftete und dem Sieger Joachim Lübke überreichte.

Beim Kaffeekonzert am Nachmittag gestaltete der Feuerwehrmusikzug Breitenfelde das musikalische Programm.

Sonnabend Abend stand der offizielle Schützenball auf dem Programm, auf dem die neuen Majestäten gegen 21 Uhr proklamiert wurden. Helga und Hans-Werner Schönwetter aus Gadebusch stehen jetzt der Rehnaer Schützengilde als Königspaar 2005 vor. Neue Jugendkönigin ist Sophie Wroblewski aus Wedendorf. Die Siegesserie der Jugendlandesmeisterin riss auch beim Königsschuss nicht ab - dem Wettbewerb, bei dem die Majestäten im Vorfeld sportlich gekürt werden.

Die "Fresh-Band" übernahm im Anschluss an die Proklamation das Zepter im Festzelt. Gefeiert wurde bis spät in die Nacht.

Am Sonntag trafen sich die meisten beim Frühschoppen mit Blasmusik des Feuerwehrmusikzuges Kühsen wieder. Besonders beeindruckend war schließlich der große Festumzug am Nachmittag mit 20 Gastvereinen und als dritter Blaskapelle die der Utechter Feuerwehr. Heiß begehrt waren die Lose für die anschließende Wursttombola mit 200 Mettwürsten. Ein Vorgeschmack auf den Landesschützentag am 27. Mai 2006, den die Rehnaer Schützengilde für landesweit über 60 Schützenvereine ausrichten wird.

Von Iris Weiss,
aus LN vom 13.09.2005



Link:   http://www.luebecker-nachrichten.de/
Datum:   13. September 2005
Sort Nummer:   2
 
zurückzurück nach obennach oben
ImpressumListe© MVweb, 2003