StartseiteKontaktSitemapDruckversion
Erweiterte Suche   
REHNA.DE
Startseite Montag, 27. März  
Aktuell
STELLENAUSSCHREIBUNG
Im Amt Rehna ist zum 01.September 2017 die Stelle des/der Leiter/ Leiterin für Finanzen (Kämmerei) unbefristet zu besetzen.
mehr
Grünschnittannahme ab 01. März 2017
Ab dem 01. März 2017 kann Grünschnitt wieder an den dafür vorgesehenen Annahmestellen in Rehna und Schlagresdorf abgegeben werden.
mehr
aktuelles Wetter

mehr
Grünschnittannahme im Amtsbereich Rehna
Fragen und Antworten rund um die Grünschnittannahme im Amtsbereich Rehna
mehr

Wahlen

Startseite

Verwaltungswegweiser

Amt Rehna

Stadt Rehna

Gemeinden

Veranstaltungen

Vereine

Wirtschaft

Tourismus

Europa

Umwelt/ Natur

LEADER

Kontakt

Bauleitplanung

Ausschreibungen

Startseite ListeAktuell Archiv

Pilzsaison lockt Sammler in die Wälder

Im Rehnaer Schaukasten wird über aktuelle Funde von Naturfreunden informiert

1124431422_16571_57409.jpg



Rehna (iw) • Die Pilzsaison hat begonnen und verwöhnt derzeit alle Sammler mit einer ungewöhnlichen Fülle. "Ich selber habe vor kurzem 60 Steinpilze bei einer Pilzwanderung gefunden, zum Teil richtig große Exemplare", erzählte Torsten Richter, der Vorsitzende des Rehnaer Pilzvereins "Heinrich Sternberg". Die reichlichen Niederschläge der vergangenen Woche bei Temperaturen von zwölf bis 18 Grad ließen die Pilze sprießen. "Am häufigsten findet man den Hainbuchen-Rauhfußröhrling", informierte der Pilzprofi und setzte gemeinsam mit Ehefrau und Pilzvereinsmitglied Katrin einige Exemplare in den Schaukasten.

Alle ein bis zwei Tage werden dort aktuelle Funde ausgestellt. "Wir wollen als Verein ja auch die Tradition von Heinrich Sternberg fortsetzen, wie es unser Vereinsname schon sagt", erklärte er den Hintergrund dieser neuen alten Errungenschaft. Denn schon Heinrich Sternberg gestaltete in den siebziger und achtziger Jahren so einen pilzigen Informationskasten für die Rehnaer, an fast dem gleichen Standort, am Markt 1. Für die Umsetzung dieser Idee dankte Richter allen Sponsoren, insbesondere dem Allianzvertreter Eckhard Völker und der Allianzumweltstiftung "Blauer Adler", die sich mit 1000 Euro daran beteiligten. Die Tischlerei Eigenstetter baute den soliden Eichenkasten zum Selbstkostenpreis und auch Firma Peter Praeger und die Schmiede Metallbau GmbH Wroblewski unterstützten den Aufbau.

aus SVZ vom 19.08.2005



Link:   http://www.svz.de/newsmv/lr/gad/index.html
Datum:   19. August 2005
Sort Nummer:   2
 
zurückzurück nach obennach oben
ImpressumListe© MVweb, 2003