StartseiteKontaktSitemapDruckversion
Erweiterte Suche   
REHNA.DE
Startseite Samstag, 24. Juni  
Aktuell
Die Stadt Rehna mit neuem Internetauftritt...

mehr
aktuelles Wetter

mehr
Grünschnittannahme im Amtsbereich Rehna
Fragen und Antworten rund um die Grünschnittannahme im Amtsbereich Rehna
mehr
Übersicht der neuen Straßennamen in der Gemeinde Königsfeld

mehr

Wahlen

Startseite

Verwaltungswegweiser

Amt Rehna

Stadt Rehna

Gemeinden

Veranstaltungen

Vereine

Wirtschaft

Tourismus

Europa

Umwelt/ Natur

LEADER

Kontakt

Bauleitplanung

Ausschreibungen

Startseite ListeAktuell Archiv

Liederbahn rollt durch die Region

Eisenbahnlied umfasst bereits 1200 Strophen / Auswahl davon wird im Sonderzug vorgestellt

Rehna • Das vermutlich längste Eisenbahnlied der Welt nimmt Gestalt an. Seit dem Startschuss des Dichtermarathons im vergangenen Jahr (wir berichteten) sind beim Klosterverein mehr als 1000 Strophen eingegangen. Eine Auswahl davon wird am Tag der Deutschen Einheit auf der Fahrt des Sonderzuges "Liederbahn durch die Region" vorgestellt.


"Eine Stadt wie Gadebusch, die man einfach sehen muss, hat Burgsee, Kirche, Rathaus, Schloss und den Nam’ von Gah to Busch." Das ist nur eine der etwa 1200 Strophen, die das vom Klosterverein ins Leben gerufene Eisenbahnlied nach der Melodie von "Auf der schwäbschen Eisenbahne" derzeit umfasst. Geschrieben wurde der Vierzeiler von der TSG Gadebusch.
"Sogar aus Mallorca, London und der Schweiz haben uns Zuschriften erreicht", so die Vereinsvorsitzende Eva Doßmann.

Bis zur Bundesgartenschau 2009 in der Landeshauptstadt soll jede Eisenbahnschwelle der 34 Kilometer langen Zugstrecke von Rehna nach Schwerin symbolisch eine Zeile des Eisenbahnliedes erhalten. Damit will sich der Klosterverein einen Eintrag im Guinessbuch der Rekorde sichern.

"Um alle Schwellen mit einer Verszeile zu beschriften, benötigen wir allerdings 5800 Strophen", appelliert Doßmann an die Dichter von nebenan. Die bereits eingeschickten Strophen würden bis kurz vor Gadebusch reichen. Ein Teil davon wird am Sonnabend, dem 3. Oktober zu hören sein. Dann startet der Sonderzug "Liederbahn durch die Region" zur ersten Fahrt von Rehna nach Schwerin. Nicht zuletzt soll mit der Aktion, die künftig in jedem Jahr wiederholt werden soll, für die Region geworben sowie die sonst wenig genutzte Bahnstrecke belebt werden. "Schließlich ist die Bahn der rote Faden durch die Region", sagt Burkhard Schmidt vom Klosterverein.

Die zehn fleißigsten Dichter werden am Gadebuscher Bahnhof ausgezeichnet. Die besten Aussichten auf den ersten Platz hat eine Frau, die bereits 165Strophen eingereicht hat.

Die Strophen können beim Klosterverein, Kirchplatz 1a in Rehna abgegeben oder per E-Mail an info@kloster-rehna.de geschickt werden.

von Sylvia Parton
aus SVZ vom 21.09.2004



Link:   http://www.svz.de/newsmv/lr/gad/index.html
Datum:   21. September 2004
Sort Nummer:   2
 
zurückzurück nach obennach oben
ImpressumListe© MVweb, 2003